058 restriktionen gegen ungeimpfte de

Aus WassermannZeit
Version vom 20. November 2021, 12:10 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Restriktionen gegen Ungeimpfte - Auszug aus dem 784. Kontakt vom Dienstag, 16. November 2021'''</br> '''Billy''' Das wird vom Menschen – mindestens – n…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Restriktionen gegen Ungeimpfte - Auszug aus dem 784. Kontakt vom Dienstag, 16. November 2021

Billy Das wird vom Menschen – mindestens – nicht in sein Denken einbezogen – wenn überhaupt etwas ge- dacht wird und nicht alles einfach oberflächlich ablaufen gelassen wird, was eigentlich das Übliche beim soge- nannten Alltagserdling ist. Das bringt mich gleich zu dem, was eigentlich die Welt bewegt, nämlich zur Corona- Seuche. Du hast offenbar in eurem Kreis darüber gesprochen, was sich ergeben wird bezüglich dem, was nun Österreich praktiziert gegenüber den Ungeimpften, dass diese Regierenden ihrem Volk einen Lockdown verord- net haben, was ich persönlich eine Schweinerei ohnegleichen finde.

Ptaah Darüber werden sich die Staatsführenden anderer Staaten noch ‹beraten›, wenn man überhaupt von Beraten reden darf. Grundsätzlich ist davon eigentlich nichts vorhanden, denn es wird – wie sagst du jeweils, wenn wir privat etwas bereden – von den Staatsführenden völlig kopflos gehandelt, denn es wird gedankenlos- unüberlegt etwas beschlossen und demgemäss auch des Unrechtens restriktiv gehandelt und dem Volk etwas verordnet und aufgezwungen, das mehr schädlich als nützlich ist und zudem die Gesellschaft spaltet, indem die Ungeimpften heimlich wie Volksschädlinge behandelt werden, wie das zur NAZIzeit gang und gäbe war. Die Frei- heit des Menschen wird dadurch beschnitten und er zwangsläufig dazu getrieben, sich zur Wehr zu setzen. Aus- serdem wird durch ein solches restriktives Verordnen und Handeln der Staatsführung Feindschaft in der Bevöl- kerung hervorgerufen, weil eine Gruppierung gegen die andere aufsässig resp. empörend und subversiv wird. Das Ganze ruft im Menschen also feindliche Regungen hervor, die in der Bevölkerung letztendlich zu Aufständen und gar zu einem Bürgerkrieg führen können. Das wird ebenso von den Staatsführenden nicht bedacht, wie auch nicht die weiteren Folgen, die sich durch ihre falschen Verordnungen, Handlungen und Massnahmen ergeben. Das Richtige anzuordnen und zu tun, sind die Staatsführenden nicht fähig, – wie auch ihre Beratenden nicht –, die an und für sich eigentlichen jene Führungskräfte sein müssten, denen vom Volk Vertrauen entgegengebracht werden müsste, wie ihnen gemäss auch die Bevölkerung eines Staates ‹geführt› werden sollte, was aber in Wirk- lichkeit nicht so ist, weil die sogenannten Führungskräfte unfähig für ihre Aufgabe sind. Dazu also sind die Staats- führenden selbst ihres Amtes absolut unfähig, folglich sie nur gerade soviel ‹Amtsfähigkeit› aufzubringen vermö- gen, dass sie das vollziehen können, was ihnen ‹beratend› durch ihre sie wahrheitlich führenden und lenkenden Beraterpersonen eingehaucht wird. Bezüglich dessen, was getan werden müsste, um der Corona-Seuche wahrlich Einhalt zu gebieten, wird alles das von den Staatsführenden kriminell und zu Lasten der Bevölkerungen missachtet und exakt das Gegenteil von dem getan resp. ver-ordnet und angeordnet, was wirklich sein müsste und Erfolg bringen würde. Folgedem wer- den die Ungeimpften – die in Europa etwa 1/3 der Gesamtbevölkerung umfassen – als Schuldbare der nun gras- sierenden Welle resp. des neuerlichen Grassierens der neuerlichen Infizierungen durch das Corona-Virus be- schuldigt, obwohl das nicht der Wahrheit entspricht. Diese nämlich ist dieserart, dass die Staatsverantwortlichen die Sicherheitsregeln ausser Kraft gesetzt und angeordnet haben, dass das notwendige Tragen von Atemschutz- masken und das Abstandhalten zum Erdenmitmenschen nicht mehr notwendig sei. Dies obwohl die Voraussicht erkennen liess und sagte, dass es infolge des Unvermögens der Staatsführenden kommen wird und muss, dass durch ihr falsches Anordnen, Verordnen und Handeln diesmal alles schlimmer ausarten wird, als es zuerst der Fall war, als die Corona-Seuche erstmals gegen Ende 2019 erkannt und dann sich zu verbreiten begann. Schon damals wurde von den Staatsführenden das Falsche in weltweiter Weise für die Völker angeordnet und verord- net, lasch gehandhabt und durchgeführt, wodurch die Seuche sich als Pandemie über die Erde unter der Erden- menschheit ausbreiten und diese gegenüber dem Lockdown müde machen konnte.

Billy Und jetzt tun sie in ihrer Regierungsunfähigkeit wieder das Falsche, weil die Regierenden in ihrer Dummheit resp. in ihrer Denkunfähigkeit nicht erkennen können, was sie falsch machen in bezug auf ihr konfuses und unlogisches Anordnen, Verordnen und Sehen der Dinge, die sich aus allem ihrer Blindheit ergeben.

Ptaah Nun kommt ihre Rechtfertigung in der Weise, indem sie für ihr Versagen all die Ungeimpften haftbar machen und diese als Schuldige für das Neuaufkommen der massenreichen Infizierten und ständig steigenden Anzahl von Toten der Corona-Seuche unmöglich zu machen suchen.

Billy Ja, sie werden dadurch all die sogenannten Genesenen und Geimpften – die ja in Wirklichkeit immer und immer wieder neu angesteckt und infektiös auf die Mitmenschen wirken können, weil in der Regel der Impf- stoff noch nicht viel zur Immunisierung taugt – in ihrer Meinung beeinflussen und mitreissen in der Weise, dass diese die Ungeimpften schneiden werden. Dies eben derart lange, wie diese sich nicht mit dem unausgegorenen Zeug, das zu Unrecht Impfstoff genannt wird, ‹impfen› lassen. Bereits heisst es ja im Fernsehen, dass viele Un- geimpfte sich jetzt doch impfen lassen.

Ptaah Das haben wird bereits heute überprüft und festgestellt, dass sich ein Teil der weniger Standhaften in- folge der amtlichen falschen Anordnungen bereits gezwungen fühlen, sich den Massnahmen einer Impfung mit den fragwürdigen Stoffen zu unterziehen, doch sind es weit weniger als behauptet wird. Die meisten Impfungen, die Ungeimpfte über sich ergehen lassen, entsprechen nämlich nicht solchen, denn wahrheitlich finden mehr Wiederholungen oder Auffrischungen bereits vorgegangener und schon nach kurzer Zeit wirkungsloser Impfun- gen statt.

Billy Also erfolgt praktisch ein Schuss ins Wasser, denn einerseits werden die Menschen der Erde durch die falsche Propaganda betrogen und hinter das bekannte Licht geführt, anderseits werden die nicht sehr Standhaf- ten mit den unausgegorenen Impfstoffen geimpft, irregeführt und des Glaubens gemacht, dass sie nun sicher vor einer Ansteckung seien, und zwar obwohl dies nicht der Fall ist, wie die Praxis beweist. Dass sie nämlich trotzdem von dem Corona-Virus befallen werden und durch dieses erkranken und die Seuche ansteckend wei- terverbreiten können, das wird ihnen verschwiegen. Die Regierenden und ihre Mitlügner, die sich unter vielen Epidemiologen, Virologen, Ärzten und sonstigen Impfbefürwortern finden lassen, suchen durch ihre Lügen und Falschinformationen die irregeführten Erdlinge zu betören und in Angst zu versetzen, damit diese sich mit dem bisher vielfach unzulänglichen und zudem möglicherweise für sie noch lebensgefährlichen oder gesundheits- schädlichen Impfstoff impfen lassen.

Ptaah Wie sagst du immer, wenn es darum geht, etwas zu erreichen: Das ist der Zweck der Übung; in diesem Fall also, dass durch Falschmeldungen und Lügen in der Weise die Ungeimpften durch Unwahrheiten in Angst und Zweifel versetzt und von der effectiven Wahrheit und damit von der Wirklichkeit des Ganzen ferngehalten werden, indem den Ungeimpften an allem die Schuld zugesprochen und in den Vordergrund gestellt wird.

Billy Das Ganze verunsichert aber die Menschen derart, dass sie nicht wissen und zudem in Zweifel kommen, was richtig und was falsch ist. Die Folge davon ergibt sich klar und deutlich in der Weise, dass viele Erdlinge nicht wissen, was sie tun sollen – eben ob sie sich impfen lassen sollen oder nicht. Dazu kann und darf ihnen jedoch leider nicht ein Ratschlag erteilt werden, denn jeder Mensch muss seinen ureigenen Verstand und seine eigene Vernunft walten lassen und ureigenst selbst entscheiden, was er tun oder lassen will, was er in bezug auf seine Gesundheit sich leisten und verantworten kann und was nicht.

Ptaah Das ist richtig, denn niemand hat das Recht – und das schliesst auch die Staatsführenden und ihre An- weisungen und Verordnungen mit ein –, den persönlichen Willen und die Entscheidungen jedes Erdenmenschen wider seinen eigenen Entschluss zu missachten. Ausnahmen dürfen nur gegeben sein bezüglich Personen, die ihres Bewusstseins nicht mächtig und daher einer Selbstentscheidung nicht fähig sind, resp. die nicht durch Ver- stand und Vernunft über das Wohl und Wehe ihrer eigenen Person und das der Erdenmitmenschen zu entschei- den vermögen. Was des Rechtens der Staatsführenden ist, das ist lediglich ein Erlass resp. eine vernunftträchtige Anweisung resp. eine all-gemeingültige Verordnung zu erlassen, wie sich und die Erdenmenschen selbst und die nächsten Erdenmitmenschen bestmöglichst zu schützen vermögen. Im Falle einer Epidemie oder einer Pandemie, wie diese gegenwärtig auf der Erde grassiert, ist dieses Recht in der Weise gegeben, dass jede einzelne Person der Bevölkerung zum Selbstschutz und zum Schutz der nächsten Erdenmitmenschen selbsterkannte Pflicht sein muss, wie auch durch eine Staatsanweisung resp. eine Staatsverordnung verpflichtet sein muss, im Umgang mit anderen Personen eine geeignete und wertige Atemschutzmaske zu tragen – die für die Erdenmenschen nach irdischer Massvorgebung der Güte FFP2 zu entsprechen hat –, wie auch der gebührende und unbedingt notwen- dige Abstand zum nächsten Erdenmitmenschen zu wahren ist. Der Erlass einer solchen Anweisung resp. Verord- nung der Staatsführenden an die Bevölkerung ist absolut zulässig und des Rechtes, zudem auch freiheitlich, wie auch sozial und demokratisch, worauf der Erdenmensch besonderen Wert legt. Richtig überlegt und gedacht – was leider den irdischen Staatsführenden abgeht, wie wir immer wieder feststel- len –, muss zur Erkenntnis führen, dass das Anordnen und Verordnen von Lockdowns gegenüber Ungeimpften des Rechtens unzulässig, zudem zwangsausübend, freiheitsberaubend und diskriminierend, wie auch wider die Freiheit der Selbstentscheidung ist. Dies trifft folgedem auch zu auf eine damit verbundende und geforderte Impfung, die berechtigt, dass dieses und jenes getan werden darf, was aber nicht der Fall ist, wenn keine Impfung durchgeführt wird und also eine Ungeimpftheit besteht. Das aber ist bereits unumschränkte Zwangsausübung, Freiheitsberaubung, Diskriminierung sowie Diktatur in übelster Form, die niemals in einem demokratischen Staat aufgebracht und Wirklichkeit werden darf.

Billy Trotzdem aber ab heute verantwortungslos in Österreich praktiziert wird und sicher bald auch in Deutschland usw. durch Regierende Nachahmung finden wird, weil diese genauso nicht wissen, was wirklich zu tun ist, nämlich die Verordnung des allgemeinen Tragens von Atemschutzmasken und das Abstandhalten zum Mitmenschen. Auch in der Schweiz haben wir leider Unfähige an der Regierung, die bereits mit dem diktatori- schen Ungeimpften-System der österreichischen Regierung liebäugeln, anstatt Verstand und Vernunft walten zu lassen.

Ptaah Wenn diese aber fehlen, wie dies bei Staatsführenden der Fall ist, nämlich bezüglich der Führung der Bevölkerung, dann …

Billy … ist leider Hopfen und Malz verloren.

Ptaah Das wollte ich zwar nicht sagen, sondern, dass dann leider nichts richtig geregelt werden kann und das Volk diktatorisch darunter zu leiden hat.

Billy Natürlich, das ist richtig gesagt.

Ptaah Ja, es muss aber gesagt sein, dass ich mich nicht solidarisch mit dem zurechtfinden kann, was bezüglich der Ungeimpften nun zumindest in Österreich vollzogen wird. Das Ganze ist wider jedes Recht der persönlichen Entscheidung des Erdenmenschen. Meinerseits lehne ich ein solches Gebaren ab, denn es verstösst gegen die freie und persönliche Entscheidung und Meinung jeder einzelnen Person, gegen ihr Recht und gegen jede demo- kratische Ordnung und Freiheit. Es handelt sich um einen blanken Zwang des Impfenmüssens, weil nur dadurch gewisse Freiheiten ausgeübt werden können. Jedem Erdenmenschen muss unter allen Umständen in bezug auf seine Persönlichkeit der freie Wille und die Entscheidung überlassen werden, ob er sich impfen lassen will oder nicht. Allein richtig wäre eine Entscheidung der Anordnung und Verordnung der Staatsführenden, dass eine Anordnung und Verordnung des obligatorischen Tragens einer Atemschutzmaske der Güte FFP2 und das gehörige Abstand- halten zum nächsten Erdenmitmenschen sozusagen rezeptiert wird, um zu dessen wie aber auch den Schutz der Gesundheit des nächsten Erdenmenschen zu gewährleisten. Das durchzusetzen sollte mit etwas Nutzung von Verstand und Vernunft möglich sein, deren die wirklich unfähigen Staatsführenden der Erde noch so weit fähig sein sollten, dass sie verstehen können, was ihnen gut geraten wird, was sie des Rechtens tun sollen. Dazu habe ich folgendes zu raten, nämlich:

1. Dass allgemein Atemschutzmasken der Güte FFP2 einheitlich von jedem Erdenmenschen – ganz gleich ob geimpft, genesen oder ungeimpft – im Umgang mit jenen Erdenmenschen getragen werden muss, die nicht in den direkten und gesunden Lebensbreich belangen und von denen nicht bekannt ist, ob sie einer Corona- Infektion verfallen sind oder nicht.

2. Dass trotz Tragen einer Atemschutzmaske der Güte FFP2 der notwendige Abstand von einem Erdenmenschen zum nächsten eingehalten werden muss, der je nach Fall in der Regel 150 cm bis 200 cm oder mehr betragen muss. Wenn eine gewisse Sicherheit des Nicht-infiziert-Seins einer oder deren mehrerer Personen besteht, kann/darf der Sicherheitsabstand von einem Menschen zum anderen geringer bemessen sein.

3. Im direkten oder nahen Umgang mit Mitmenschen, die nicht zum direkten Lebensbreich und zum Kreis der Sicherheit des Freiseins vom Corona-Virus gehören, soll ausschliesslich eine Atemschutzmaske der Güte FFP2 getragen und genutzt werden.

4. Dass die Regel sein und eingehalten werden muss, dass keine direkten Körperberührungen stattfinden, wie Händereichen = Händebegrüssungen, Küssen und Umarmungen usw.

5. Dass die notwendigen hygienischen Massnahmen – wie das Desinfizieren von Händen – eingehalten werden und alle anderen notwendigen Hygienemassnahmen gepflegt werden müssen.

6. Dass jeglicher Flugverkehr und jeglicher Verkehr per Auto, Autobus usw., Bahn und Schiff zu Urlaubszwecken untersagt sein muss, wie auch jegliches Urlauben an fremden Orten und in fremden resp. anderen Staaten usw.

7. Öffentliche Verkehrsmittel und private Personentransportmittel dürfen von mehreren Personen gleichzeitig nur benutzt werden, wenn die notwendigen Atemschutzmasken FFP2 getragen und ein gehöriger Sicherheits- abstand – je nach Fahrzeug resp. Transportmittel – eingehalten wird.

8. Atemschutzmasken von nur dem Wert FFP1 schützen ungenügend vor Infektionen und sollten nur getragen werden im Gehverkehr auf Strassen und Wegen, wo genügend Abstand vorherrscht zu anderen Personen; niemals sollten sie benutzt werden im Bereich des direkten Umgangs mit Mitmenschen.

9. Das Tragen von Medizinalmasken sollte den Personen vorbehalten bleiben, die entspreche Tätigkeiten usw. zu verrichten haben.

Das bezüglich des Zwanges, der durch die Staatsführenden nun auf die Ungeimpften ausgeübt wird, ist allein schon eine unverantwortlich-verbrecherische Verordnungsweise, die unbedacht ins Leben gerufen wird. Sie zeugt von der Staatsführungsunfähigkeit der Staatsführenden, deren Schuld gegenüber der Erdenmenschheit, die je länger, je mehr unermesslich wird, wodurch sich die Seuche unhemmbar weiter infizierend verbreiten kann, weil nicht das Richtige getan wird. Dies auch bezüglich dessen, dass das ganze Fehlverhalten der Staats- führenden in der Hinsicht zur Folge hat, dass sich die Corona-Seuche durch Entscheidungs- und Verordnungs- schuld der Staatsverantwortlichen auf die ganzen Staaten der Erde und auf die Erdenmenschen ausbreiten konnte. Dies derart, dass das gleiche falsche Verhalten sich auf gesamthaft alle Staaten ausbreitete. Dazu kommt noch, dass die Staatsverantwortlichen sich unkontrolliert auf die Impfstoffhersteller verlassen, die ihre Impf- stoffe weitestgehend ungetestet auf den Markt werfen und Milliarden in unrechter Weise damit ‹verdienen› – und zudem dadurch Erdenmenschenleben vernichten.

1. Alle bisher von Firmen und Konzernen entwickelten und zur Anwendung gebrachten Impfstoffe gegen das Corona-Virus, sind bisher für die verschiedenen Anforderungen der verschiedenen Körpereigenschaften un- genügend getestet und erprobt worden, folglich die Impfungen für einen gewissen Prozentsatz Erdenmen- schen wirklich lebensgefährlich und genau das Gegenteil in ihrer Wirkung von dem sind, was sie bewirken sollen, ja, teilweise sind sie gar wirklich Nebenwirkungen und Leid bringend sowie tödlich.

2. Die Impfstoffe sind also teils lebensgefährlich für Erdenmenschen, die nicht den Anforderungen der chemi- schen Stoffe entsprechen, aus denen die Impfstoffe hergestellt werden und folglich nicht kompatibel mit den erforderlichen notwendigen körperlichen Voraussetzungen. Das aber wissen, vermuten oder erfahren durch irgendwelche Kanäle die Impfstoffgegner beiderlei Geschlechts, folglich nun die Staats-Missführungs-Kam- pagne der Staatsführenden gegen die Ungeimpften losgebrochen wird.

Das ist eigentlich all das, was ich darüber sagen will, und ausserdem ist es müssig, über diese Faktoren und die Dummheit der irdischen Möchtegern-Staatsführenden und ihr falsches Tun und Walten weiter zu reden, denn sie befolgen keinen Ratschlag und tun nicht das, was getan werden müsste. Folgedem will ich künftighin nicht mehr damit konfrontiert werden, ausser es handelt sich um neue Erkenntnisse, die wirklich besprochen werden müssen. …